Archiv der Kategorie: Allgemein

3D-Drucker repariert

Nach einem kleinen Unfall haben wir endlich ein neues Hotend für unseren 3D-Drucker (Prusa i3 MK2) erhalten und gleich eingebaut. Damit ist der Drucker wieder funktionsbereit.

Happy printing!

 

 

Kühlschrank-Hacks

Unser Kühlschrank begleitet uns schon einige Jahre. Im Laufe dieser Zeit haben wir einige Modifikationen vorgenommen. Wer hätte gedacht, was man mit einem Kühlschrank so alles anstellen kann?

Controller mit Thermostat

Um überhaupt Softdrinks kühlen zu können, haben wir ihm den Beer Super Cooler/Subzero-Modus abgewöhnt. Mit einem Widerstand in Reihe mit dem Temperaturfühler wird jetzt auf 6 bis 8 °C statt -1 bis -3°C gekühlt. Die Temperaturanzeige rechts oben zeigt seitdem die „falsche“ Temperatur an, ein Thermometer im Innenraum dagegen die richtige.

Seit einer unkonventionellen Vibrationsentkopplung durch einen Küchenschwamm ist die Lautstärke ganz erträglich. Seit diesem Umbau ist „Schwamm-Entkopplung“ ein stehender Begriff in Laborkreisen.

 

 

Wenn es in der Küche und auf der Doppeldecker-Couch mal ganz ruhig sein soll, stört das phasenweise einsetzende Betriebsgeräusch. Deshalb kann der Kühlschrank bei Bedarf für eine gewisse Zeit abgeschaltet werden. Die Temperatur wird bei geschlossener Tür ziemlich gut gehalten.

Ein LED-Streifen mit I2C-Temperatursensor taucht die kühlen Drinks in ein waberndes rot/blau. Gleichzeitig kann die ungefähre Temperatur abgelesen werden. Den Quellcode für den PIC gibt’s hier. Anfangs prankte der Schriftzug einer großen Biermarke über der Glastür. Seit kurzem strahlt dort stattdessen unser Logo.

Weitere Details und Fotos gibt es auf der Kühlschrank-Wiki-Seite.

It’s time to cook!

So alt wie der Wunsch nach Räumen ist auch der Wunsch nach einer Küche. Zwar gibt es im Hausflur eine Teeküche, aber für gemeinsames Kochen, Brauen und Backen eignet sie sich nicht besonders.

Im verwinkelten Flurbereich wurde durch einen großen Laborabzug, einem kleinen Abstellraum mit fest installierter Tischplatte und einer Zwischenwand mit Türzarge/Durchgang viel Platz verschenkt.

Anfang 2016 haben wir deshalb begonnen den ehemaligen Flurbereich nach und nach in einen großen Raum, unsere heutige Küche, zu verwandeln. Alle überflüssigen Wände wurden abgerissen, die Decke repariert, der Boden erneuert und der gesamte Raum frisch gestrichen.

Mitte des Jahres konnten wir dann günstig eine gebrauchte Küche und einige Geräte bekommen. Sie ist jetzt also komplett ausgestattet mit Backofen, Herd, Spüle mit Durchlauferhitzer, Ober- und Unterschränken, Mikrowelle und Tiefkühlschrank. Drüben in der Werkstatt steht weiterhin unsere kleine Geschirrspülmaschine. Dazu wurde aus unserer Tischreserve ein Küchentisch aufgebaut.

Jetzt, Anfang 2017, können wir bereits auf einige Kochaktionen, eine Silvesterfeier und spontanes Kochen, Backen und Aufwärmen zwischendurch in unserer neuen Küche zurückblicken.

Weitere Bilder vom Umbau gibt es im Wiki.

Rückblick: Jubiläumsparty

Am raclette-trockeneis-cut16.02.2015 wurden uns die Räume übergeben. Inzwischen sind wir ein Jahr im Technologiezentrum. Das wurde am vergangenen Samstag im Labor gefeiert. Es gab Raclette, Käsefondue, Mini-Pizzen, Cocktails und Musik. Für die korrekte Laboratmosphäre gab es Trockeneis und Drinks aus Reagenzgläsern. Auch unser neuer Kickertischfrisch verziert – erfreute sich großer Beliebtheit. Insgesamt waren wir etwa 25-30 Personen.

Danke an alle, die da waren!

Wir haben ein Logo!

Nach langem Zögern und Verschieben haben wir uns auf der letzten Mitgliederversammlung für ein Logo, genauer eine „Logogruppe“ entschieden. Als Motiv soll der Erlenmeyerkolben in Zukunft für das Freie Labor stehen. Je nach Belieben und Zweck sollen Logos aus dieser Auswahl modifiziert und benutzt werden. Auf der Logo-Wikiseite gibt es die SVGs.

vcardDie ersten Variationen für verschiedenste Zwecke sind schon aufgetaucht. Neben Logos für Blog, Wiki und soziale Medien, gibt es bereits eine Neon-Variante, die demnächst auch gedruckt im Labor zu haben sein wird.

bierWer in den letzten Tagen aufmerksam die Aktivitäten im Labor verfolgt hat, kann sich vielleicht schon denken, wofür die spezielle Variante links bestimmt ist. Prost!

 

Freifunk Hildesheim

freifunknetAm Samstag fand ein erstes Freifunktreffen im Freien Labor statt. Es waren 6 Leute aus Hildesheim, dazu 4 aus Hannover und Braunschweig da, die uns Starthilfe gegeben haben. Thematisch ging es kreuz und quer um Freifunk, z.B. um Rechtliches, Infrastruktur, was Freifunk überhaupt bedeutet usw.

Letztendlich sind wir zu dem Schluss gekommen, dass es „Freifunk Hildesheim“ geben soll, und zwar

  • wöchentliche Treffen, immer donnerstags ab 18 Uhr im Labor
  • mit eigener Firmware
  • Gateway, VPN, Webserver können wahrscheinlich einzelne zur Verfügung stellen
  • wir bemühen uns darum, Kommunikationskanäle zu schaffen

Praktischerweise gibt es sowohl Menschen, die Interesse an der technischen Seite, als auch Leute, die die Idee promoten möchten. Wir suchen natürlich noch mehr Unterstützung, also guckt vorbei!

Freifunk Hildesheim findet ihr ab jetzt unter http://freifunk-hi.de.