DIN-A0-Plotter: HP DesignJet 600

Plotter zum Testen auf dem Fliesentisch in der Werkstatt

Wir haben einen Plotter geschenkt bekommen, über 1 Meter breit, ordentlich schwer und bedruckt Papier in einer Breite von 91,4 cm und beliebiger Länge bis 50 m (Rollenlänge) in schwarz/weiß.

Nach einigem Debuggen, Säubern, Patronen- und JetDirect-Druckserver-Tausch druckt er jetzt relativ zuverlässig. Sein fester Platz ist im Abstellraum. Ein Raspberry Pi agiert als CUPS-Server. Details zum Drucken gibt es auf der Plotter-Wikiseite.

Als erste Tests haben wir „Blaupausen“ vom Millennium Falcon und der Enterprise gedruckt. Sie hängen in der Werkstatt.

Neben Papier kann auch Folie bedruckt werden. Allerdings kostet diese ab 130 €, etwa 10x so viel wie Papier im selben Format.

4 Gedanken zu „DIN-A0-Plotter: HP DesignJet 600

  1. Alfen

    Hallo,

    danke für die Anleitung.
    Ich habe versucht das gleiche zu machen, allerdings bekomme ich es nicht hin einen Win10 rechner mit den DesignJet zu verbinden.
    Ich habe schon alle möglichen Treiber vesucht aber leider funktioniert es nicht.

    Wie wurde euer PC angeschlossen?

    Viele Grüße

    Antworten
    1. basti Beitragsautor

      Bei uns funktioniert der Drucker inzwischen auch nicht mehr zuverlässig, es scheint an der JetDirect-Einsteckkarte zu liegen. Es ist geplant das ganze noch einmal per Seriell zu probieren. Unter Windows 10 würde ich mir an der Stelle auch keine große Hoffnung machen. Leider habe ich davon so gar keine Ahnung.

      Viele Grüße,
      Basti

      Antworten
  2. Carina

    Hallo,
    habe mir den Designjet 600 günstig gesichert um Schnittmuster zu drucken. Leider druckt er nicht alle PDFs. Ich weiß nicht ob da ein Zusammenhang besteht, aber die Dateien die Farbig sind druckt er ohne Probleme, natürlich in Schwarz – weiß. Die Dateien die Schwarz weiß sind, druckt er invers, also das gesamte Blatt macht er Schwarz und lässt die Linien ungedruckt.
    Haben sie eine Idee, woran das liegen kann?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.